Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.


Willkommen in
PORZ-OST / FINKENBERG / GREMBERGHOVEN / EIL

Erfahren Sie Neues aus Ihrem Gebiet.

20.03.2020 10:08
von Jochen Schaefer
 Hier finden Sie Informationen über Hilfen und Serviceangebote zu Themen wie Kinderbetreuung, Lohnfortzahlungen oder Gesundheitsschutz. Informationen des Bundesministeriums für Familien, Senioren, Frauen und Jugend  
von Jochen Schaefer
06.03.2020 13:00
von Jochen Schaefer
Ende des Zweiten Weltkriegs mussten Millionen Menschen aus den früheren deutschen Ostgebieten flüchten oder wurden vertrieben. Viele von ihnen waren Kinder und Jugendliche, die elternlos verzweifelt ein neues Zuhause suchten. Auch in Köln und im Bergischen bevölkerten die jungen Kriegswaisen ohne Perspektiven und ohne Halt die Straßen. Deshalb wurde 1950 die Diakonie Michaelshoven gegründet. Von engagierten Menschen, die Herz bewiesen und den jungen Menschen schnell eine neue Heimat geben wollten. Heute ist die Diakonie Michaelshoven das größte diakonische Unternehmen im Großraum Köln. 2.800 hauptamtliche und 650 ehrenamtliche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen engagieren sich an über 200 Standorten in Köln, Leverkusen, Mönchengladbach, im Rheinisch-Bergischen Kreis, im Oberbergischen Kreis, im Rhein-Erft-Kreis und Rhein-Sieg-Kreis für Menschen, die Unterstützung brauchen. Wir helfen Seniorinnen und Senioren, Kindern und Jugendlichen, Menschen mit Behinderung, wohnungslosen und arbeitslosen Menschen sowie Männern und Frauen in weiteren Notlagen. In den vergangenen Jahrzehnten haben sich die Nöte der Menschen verändert. Doch noch immer stehen für uns und unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen Menschlichkeit und Nächstenliebe an erster Stelle. Und der Wille, Menschen in Not schnell zu helfen, ganz im Sinne unseres Leitsatzes „Mit Menschen Perspektiven schaffen“. 70 Jahre Diakonie Michaelshoven - historisches Videomaterial      
von Jochen Schaefer
18.02.2020 15:51
von Jochen Schaefer
Liebe Mädchen, liebe Frauen,  jedes Mädchen, jede Frau hat das Recht sich sicher und frei auch im öffentlichen Raum zu bewegen. Wir alle wissen, dass dieses Recht oft verletzt wird. Das zu verändern ist unsere Initiative angetreten und sie gewinnt permanent neue Unterstützerinnen und Unterstützer. Heute möchten wir Sie unbedingt auf unser neues Angebot EDELGARD map aufmerksam machen! Mit der Kartenanwendung EDELGARD map können Sie direkt auf Ihrem Smartphone, wo der nächstgelegene EDELGARD schützt Ort ist.  Rufen Sie die Seite www.edelgard.koeln auf und gehen Sie auf den Menüpunkt EDELGARD map oder direkt auf map.edelgard.koeln.  EDELGARD Orte ansehen Sie können in der Kartenanwendung aber auch die Kölner EDELGARD schützt Orte sehen. Die farbigen Orte sind geöffnet, die grauen haben im Moment geschlossen. Auch können Sie bei einem Klick auf den Ort die Adresse und wenn vorhanden ein Fassadenfoto zur Orientierung sehen.  „Schutz suchen“ Im Fall der Fälle auf „Schutz suchen“ klicken und schon wird Ihnen der EDELGARD schützt Ort, der am schnellsten zu erreichen ist angezeigt, inklusive Fußweg. Wenn Sie weitere Orte sehen wollen, gehen Sie auf „weitere Orte“ und Ihnen werden insgesamt drei Orte in der Nähe angezeigt.  Während des gesamten Vorgangs haben Sie immer die Möglichkeit in Gefahrensituationen doch die Polizei anzurufen mit dem Button mit dem Telefonhörer und der „110“ .  EDELGARD auf dem Start- oder Homebildschirm Mit der in allen Browsern vorhandenen Funktion „zum Startbildschirm hinzufügen“ oder „zum Homebildschirm hinzufügen“ lässt sich die EDELGARD map auf die Startseite des Handys legen.  Nutzen Sie EDELGARD mit ihren verschiedenen Angeboten für sich! In den kommenden Karnevalstagen, bei Großveranstaltungen und im Alltag! Und erzählen Sie Ihren Töchtern, Schwestern, Freundinnen, Kolleginnen und möglichst vielen anderen Mädchen und Frauen von EDELGARD map! (Frauke Mahr für die Kölner Initiative gegen sexualisierte Gewalt im öffentlichen Raum)   info@edelgard.koeln www.edelgard.koeln www.facebook.com/edelgardschuetzt
von Jochen Schaefer
17.02.2020 20:46
von Jochen Schaefer
Der Bürgerverein Gremberghoven hat seinen ersten Bücherschrank eröffnet - umgesetzt mit vielen Spenden und Unterstützern. Weiter Infos finden Sie im Bericht von Lars Gölnitz: https://www.unserort.de/koeln_porz/Grosser_Bahnhof_am_Buecherschrank  
von Jochen Schaefer
06.02.2020 11:14
von Jochen Schaefer
Jugendkulturmobil 2.0 in Finkenberg Den Porzer Kindern und Jugendlichen steht seit kurzem das Jugendkulturmobil 2.0 in Trägerschaft des SKM’s als neues Freizeitangebot zur Verfügung. Durch dieses mobile Angebot wird die offene Kinder- und Jugendarbeit in Porz ausgebaut.   Das Jugendkulturmobil soll als rollendes Jugendzentrum Kindern und Jugendlichen an Orten, an denen keine oder keine ausreichend pädagogisch betreute Jugendarbeit zur Verfügung steht, eine attraktive Aufenthaltsqualität bieten. Die mobile Arbeit ermöglicht einen flexiblen und bedarfsgerechten Einsatz. ( gez. E. Wagner Jugendpflegerinn/Stadt Köln )  
von Jochen Schaefer
03.02.2020 09:48
von Jochen Schaefer
11 Sprüche in 11 Sprachen  arabisch deutsch englisch französisch kölsch kurdisch persisch romanes  rumänisch russisch ungarisch     
von Jochen Schaefer

Neue Internetseite

Im Sommer 2018 wurde die Homepage "/porz-nordost.info/porz-vernetzt.info" abgeschaltet, da es zu aufwendig war die "veraltete Seite" den aktuellen Anforderungen anzupassen. 

In der Runde der Sozialraumkoordinator*innen gab es schon lange das Bestreben einen einheitlichen Internetauftritt zu gestalten. Im Rahmen der Erarbeitung eines Kommunikationskonzeptes, ist diese Seite ein Baustein,  um möglichst viele  Menschen zu erreichen.  

 

Alle 11 Kölner Sozialräume sind über die gemeinsame Startseite (Landingpage) zu erreichen.  Auf der Startseite werden allgemeine Inhalte zum Kölner Programm "Lebenswerte Veedel - Bürger- und Sozialraumorientierung in Köln" präsentiert. Infos aus den anderen Sozialräumen finden Sie über die Gebietsnamen. 

Die Seiten wachsen und werden zunehmend lebendig. Es werden weiterhin Daten gesammelt, Artikel bearbeitet und nach und nach eingearbeitet.  

Um ein möglichst vollständiges Bild der Angebote und  Veranstaltungen im Sozialraum und der angrenzenden Gebieten darzustellen, benötigen wir Ihre Hilfe. Gibt es einen Veranstaltungstermin, oder ein neues Angebot?
Stimmt die Adresse nicht mehr oder möchten Sie als Gruppe/Einrichtung aufgenommen werden? ( Falls dies noch nicht geschehen ist) 
Haben Sie einen Artikel oder Bericht, den Sie gerne auf dieser Seite veröffentlichen wollen?
Haben Sie einen Fehler entdeckt?

Dann melden Sie sich bitte per mail j.schaefer@diakonie-michaelshoven.de  

Ich freue mich auf Ihre Rückmeldung!

 

KURZ UND KNAPP

KENNZAHLEN AUS DEM VEEDEL

0

Einwohner

0

Alters-
durchschnitt

0

Anteil von Bürgern unter 18 Jahren

0

Öffentliche weiter-
führende Schulen

0

Haltestellen (ÖPNV)

Anstehende Termine

  1. Offener Frauentreff

    Offener Frauentreff „Von Frauen für Frauen“
    Jeden Dienstag von 15.00 – 16.30 Uhr findet im Bürgerzentrum Finkenberg (Stresemannstraße 6a) offener Frauentreff statt.
    Bei Kaffee und Tee können sich die Frauen austauschen, erzählen, zuhören und Kontakte knüpfen.
    Anmeldungen und Informationen bei Sylwia Buzas unter 02203 / 935418 oder buzas@parisozial-koeln.de

  2. Impfpartys in Finkenberg

  3. Offener Frauentreff

    Offener Frauentreff „Von Frauen für Frauen“
    Jeden Dienstag von 15.00 – 16.30 Uhr findet im Bürgerzentrum Finkenberg (Stresemannstraße 6a) offener Frauentreff statt.
    Bei Kaffee und Tee können sich die Frauen austauschen, erzählen, zuhören und Kontakte knüpfen.
    Anmeldungen und Informationen bei Sylwia Buzas unter 02203 / 935418 oder buzas@parisozial-koeln.de

  4. Impfpartys in Finkenberg

  5. Offener Frauentreff

    Offener Frauentreff „Von Frauen für Frauen“
    Jeden Dienstag von 15.00 – 16.30 Uhr findet im Bürgerzentrum Finkenberg (Stresemannstraße 6a) offener Frauentreff statt.
    Bei Kaffee und Tee können sich die Frauen austauschen, erzählen, zuhören und Kontakte knüpfen.
    Anmeldungen und Informationen bei Sylwia Buzas unter 02203 / 935418 oder buzas@parisozial-koeln.de

  6. Impfpartys in Finkenberg

  7. Forum Theateraufführungen

    Seit Juli 2018 organisiert Theater ImPuls intergenerative Projekte in Köln, viele davon in Köln-Porz, die von der Stiftungsinitiative SKala finanziert werden.

    Dabei steht das Ziel „Stärkung des Miteinanders der Generationen im öffentlichen Raum“ im Mittelpunkt.

    Das Gesamtprojekt

    bringt Schüler*innen und Senior-*innen in einen persönlichen Bezug: Austausch und Dialog, Lebensgeschichten und Erfahrungen, Miteinander und Voneinander, Theaterspiel und Zukunftswege – all dies kann und soll sich ereignen.

    Projektziele sind:

    •             Respekt, Toleranz und gegenseitiges Verständnis der Generationen

    •             Jugendliche in ihren Sozialkompetenzen stärken und für die Situation von Seni-or*innen sensibilisieren.

    •             Stärkung des Miteinanders der Generationen im öffentlichen Raum

     

    Auch wenn Auseinandersetzungen zwischen Jung und Alt in Köln-Porz nicht die Regel sind, so gab es doch Vorfälle, die nachdenklich stimmen und ein proaktive Stärkung des intergenerativen Miteinanders erforderlich machen.

    So gibt es Unstimmigkeiten bez. der Nutzung des Pavillons an der Rheinuferpromenade und auch die Auseinandersetzung zwischen Jugendlichen und einem Seniorenanwohner, der am 30. Dezember 2019 einem Jugendlichen am Rheinufer mit einem Revolver in die Schulter geschossen hat, sind ein Alarmzeichen.

     

    Zu der Veranstaltung am 12.11. hat Theater ImPuls eine Umfrage unter Jugendlichen zur Wichtigkeit und Gestaltung des öffentlichen Raumes erstellt, deren Ergebnisse im Rahmen der Veranstaltung vorgestellt werden.

     

    Zusätzlich wird in Form einer interaktiven Forumtheateraufführung ein Konflikt der Generationen im öffentlichen Raum auf die Bühne gebracht.

    Die zuschauenden Schüler*innen werden gebeten Lösungen für diesen Konflikt auf der persönlichen Verhaltensebene auf der Bühne zu erspielen.

    In Form einer kurzen Podiumsdiskussion werden die teilnehmenden Lokalpolitiker*innen gebeten darzustellen, welche Möglichkeiten die Politik sieht, um durch strukturelle Verbesserungen zu einem Miteinander und nicht nur Nebeneinander der Generationen beizutragen. (Teilnahme bis jetzt zugesagt: Bezirksbürgermeisterin Frau Stiller (CDU), Frau Bastian (FDP), Jochen Reichel (Bürgervereins Porz-Urbach) Paul Röser (Schüler*innensprecher LMG).

     

    Offener Frauentreff

    Offener Frauentreff „Von Frauen für Frauen“
    Jeden Dienstag von 15.00 – 16.30 Uhr findet im Bürgerzentrum Finkenberg (Stresemannstraße 6a) offener Frauentreff statt.
    Bei Kaffee und Tee können sich die Frauen austauschen, erzählen, zuhören und Kontakte knüpfen.
    Anmeldungen und Informationen bei Sylwia Buzas unter 02203 / 935418 oder buzas@parisozial-koeln.de

  8. Impfpartys in Finkenberg

  9. Forum Theateraufführungen

    Seit Juli 2018 organisiert Theater ImPuls intergenerative Projekte in Köln, viele davon in Köln-Porz, die von der Stiftungsinitiative SKala finanziert werden.

    Dabei steht das Ziel „Stärkung des Miteinanders der Generationen im öffentlichen Raum“ im Mittelpunkt.

    Das Gesamtprojekt

    bringt Schüler*innen und Senior-*innen in einen persönlichen Bezug: Austausch und Dialog, Lebensgeschichten und Erfahrungen, Miteinander und Voneinander, Theaterspiel und Zukunftswege – all dies kann und soll sich ereignen.

    Projektziele sind:

    •             Respekt, Toleranz und gegenseitiges Verständnis der Generationen

    •             Jugendliche in ihren Sozialkompetenzen stärken und für die Situation von Seni-or*innen sensibilisieren.

    •             Stärkung des Miteinanders der Generationen im öffentlichen Raum

     

    Auch wenn Auseinandersetzungen zwischen Jung und Alt in Köln-Porz nicht die Regel sind, so gab es doch Vorfälle, die nachdenklich stimmen und ein proaktive Stärkung des intergenerativen Miteinanders erforderlich machen.

    So gibt es Unstimmigkeiten bez. der Nutzung des Pavillons an der Rheinuferpromenade und auch die Auseinandersetzung zwischen Jugendlichen und einem Seniorenanwohner, der am 30. Dezember 2019 einem Jugendlichen am Rheinufer mit einem Revolver in die Schulter geschossen hat, sind ein Alarmzeichen.

     

    Zu der Veranstaltung am 12.11. hat Theater ImPuls eine Umfrage unter Jugendlichen zur Wichtigkeit und Gestaltung des öffentlichen Raumes erstellt, deren Ergebnisse im Rahmen der Veranstaltung vorgestellt werden.

     

    Zusätzlich wird in Form einer interaktiven Forumtheateraufführung ein Konflikt der Generationen im öffentlichen Raum auf die Bühne gebracht.

    Die zuschauenden Schüler*innen werden gebeten Lösungen für diesen Konflikt auf der persönlichen Verhaltensebene auf der Bühne zu erspielen.

    In Form einer kurzen Podiumsdiskussion werden die teilnehmenden Lokalpolitiker*innen gebeten darzustellen, welche Möglichkeiten die Politik sieht, um durch strukturelle Verbesserungen zu einem Miteinander und nicht nur Nebeneinander der Generationen beizutragen. (Teilnahme bis jetzt zugesagt: Bezirksbürgermeisterin Frau Stiller (CDU), Frau Bastian (FDP), Jochen Reichel (Bürgervereins Porz-Urbach) Paul Röser (Schüler*innensprecher LMG).

     

  10. Offener Frauentreff

    Offener Frauentreff „Von Frauen für Frauen“
    Jeden Dienstag von 15.00 – 16.30 Uhr findet im Bürgerzentrum Finkenberg (Stresemannstraße 6a) offener Frauentreff statt.
    Bei Kaffee und Tee können sich die Frauen austauschen, erzählen, zuhören und Kontakte knüpfen.
    Anmeldungen und Informationen bei Sylwia Buzas unter 02203 / 935418 oder buzas@parisozial-koeln.de

  11. Impfpartys in Finkenberg

  12. Offener Frauentreff

    Offener Frauentreff „Von Frauen für Frauen“
    Jeden Dienstag von 15.00 – 16.30 Uhr findet im Bürgerzentrum Finkenberg (Stresemannstraße 6a) offener Frauentreff statt.
    Bei Kaffee und Tee können sich die Frauen austauschen, erzählen, zuhören und Kontakte knüpfen.
    Anmeldungen und Informationen bei Sylwia Buzas unter 02203 / 935418 oder buzas@parisozial-koeln.de

  13. Impfpartys in Finkenberg

  14. Offener Frauentreff

    Offener Frauentreff „Von Frauen für Frauen“
    Jeden Dienstag von 15.00 – 16.30 Uhr findet im Bürgerzentrum Finkenberg (Stresemannstraße 6a) offener Frauentreff statt.
    Bei Kaffee und Tee können sich die Frauen austauschen, erzählen, zuhören und Kontakte knüpfen.
    Anmeldungen und Informationen bei Sylwia Buzas unter 02203 / 935418 oder buzas@parisozial-koeln.de

  15. Impfpartys in Finkenberg

  16. Offener Frauentreff

    Offener Frauentreff „Von Frauen für Frauen“
    Jeden Dienstag von 15.00 – 16.30 Uhr findet im Bürgerzentrum Finkenberg (Stresemannstraße 6a) offener Frauentreff statt.
    Bei Kaffee und Tee können sich die Frauen austauschen, erzählen, zuhören und Kontakte knüpfen.
    Anmeldungen und Informationen bei Sylwia Buzas unter 02203 / 935418 oder buzas@parisozial-koeln.de

  17. Impfpartys in Finkenberg

  18. Offener Frauentreff

    Offener Frauentreff „Von Frauen für Frauen“
    Jeden Dienstag von 15.00 – 16.30 Uhr findet im Bürgerzentrum Finkenberg (Stresemannstraße 6a) offener Frauentreff statt.
    Bei Kaffee und Tee können sich die Frauen austauschen, erzählen, zuhören und Kontakte knüpfen.
    Anmeldungen und Informationen bei Sylwia Buzas unter 02203 / 935418 oder buzas@parisozial-koeln.de

    Netzwerktreffen Finkenberg

  19. Impfpartys in Finkenberg

  20. Offener Frauentreff

    Offener Frauentreff „Von Frauen für Frauen“
    Jeden Dienstag von 15.00 – 16.30 Uhr findet im Bürgerzentrum Finkenberg (Stresemannstraße 6a) offener Frauentreff statt.
    Bei Kaffee und Tee können sich die Frauen austauschen, erzählen, zuhören und Kontakte knüpfen.
    Anmeldungen und Informationen bei Sylwia Buzas unter 02203 / 935418 oder buzas@parisozial-koeln.de

  21. Offener Frauentreff

    Offener Frauentreff „Von Frauen für Frauen“
    Jeden Dienstag von 15.00 – 16.30 Uhr findet im Bürgerzentrum Finkenberg (Stresemannstraße 6a) offener Frauentreff statt.
    Bei Kaffee und Tee können sich die Frauen austauschen, erzählen, zuhören und Kontakte knüpfen.
    Anmeldungen und Informationen bei Sylwia Buzas unter 02203 / 935418 oder buzas@parisozial-koeln.de

© 2021 | SOZIALRAUMKOORDINATION.KOELN
Es werden notwendige Cookies, Google Fonts, Google Maps, OpenStreetMap, Youtube und Google Analytics geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.
Suche